Umweltbon by bonro.de

Seit dem 01.01.2020 gilt das neue Kassengesetz und somit die Bonpflicht. 2020 trat noch ein weiteres neues Gesetz in Kraft: ab dem 01.01.2020 ist laut der EU die Herstellung von Thermopapier welches BPA enthält verboten. Natürlich nimmt der Umstieg eine gewisse Zeit in Anspruch. BPA-haltiges Thermopapier verschwindet nicht einfach von der Bildfläche. Weshalb die EU so entschieden hat, wie sie mit dem BPA-haltigen Thermopapier, welches noch in Umlauf ist, umgehen und wie die Alternative aussieht, verraten wir Ihnen hier.

Seit dem 01.01.2020 gilt das neue Kassengesetz und somit die Bonpflicht. 2020 trat noch ein weiteres neues Gesetz in Kraft: ab dem 01.01.2020 ist laut der EU die Herstellung von Thermopapier... mehr erfahren »
Fenster schließen
Umweltbon by bonro.de

Seit dem 01.01.2020 gilt das neue Kassengesetz und somit die Bonpflicht. 2020 trat noch ein weiteres neues Gesetz in Kraft: ab dem 01.01.2020 ist laut der EU die Herstellung von Thermopapier welches BPA enthält verboten. Natürlich nimmt der Umstieg eine gewisse Zeit in Anspruch. BPA-haltiges Thermopapier verschwindet nicht einfach von der Bildfläche. Weshalb die EU so entschieden hat, wie sie mit dem BPA-haltigen Thermopapier, welches noch in Umlauf ist, umgehen und wie die Alternative aussieht, verraten wir Ihnen hier.

Filter schließen
von bis

Thermopapierbonrollen

Die herkömmlichen Bonrollen, die wir kennen, sind aus Thermopapier. Diese nutzten chemische Substanzen, um eine Schwarzfärbung durch Wärme zu erzeugen. Bei diesen Substanzen handelt es sich u. a. um BPA (Bisphenol A). Dieser hormonell wirksame Schadstoff steht bereits seit längerem in Verdacht Folgen wie Frühreife oder auch Verhaltensstärungen mit sich zu bringen. Und das bereits in geringen Mengen, so lautete der Verdacht. Die EU stuft diesen Schadstoff als "besonders besorgniserregend" ein. Daher entschied sie, dass die Herstellung von BPA-haltigen Thermopapier ab 01.01.2020 verboten ist.

Das dieser Stoff in Plastiktrinkflaschen oder auch in Lebensmittelverpackungen enthalten ist, ist bekannt. Doch nur wenigen ist bekannt, dass dieser Schadstoff auch in Thermopapier enthalten ist.

Entsorgung der Thermorollen

Die meisten von uns entsorgen ihre Kassenbons, welche sie nicht aufbewahren müssen, im Altpapier. Dies ist aber ein fataler Fehler. Gelangen die Schadstoffe in den Recyclingkreislauf beispielsweise über die Kläranlagen in unsere Gewässer belastet dies die Umwelt, die Böden sowie den Lebewesen auf dieser Welt, inclusive uns Menschen. 

Deshalb ist es enorm wichtig, Thermopapier welches BPA belastet ist, richtig zu entsorgen. Und das tun Sie indem sie es in den Restmüll werfen. So verhindert wir zwar, dass die Schadstoffe durch Recyclingvorgänge in die Umwelt gelangen, der gesundheitliche Aspekt für uns Menschen bleibt jedoch unbeachtet.

Wir achten heutzutage mehr denn ja auf unsere Gesundheit wie auch auf die Umwelt. Also trinken wir möglichst aus Glasflasche, kaufen Obst in Papiertüten und Aufschnitt direkt an der Theke. Und nun müssen wir uns auf die Suche nach einer Alternative für herkömmliches Thermopapier machen, so sagt es das Gesetz.

Aber welche Alternative gibt es?

Wir bieten Ihnen hier eine umweltfreundliche wie auch gesundheitlich unbedenkliche Alternative zu den herkömmlichen Thermobonrollen.

Den Umweltbon by bonro.de

 Dieses Thermopapier kommt ganz ohne bedenkliche chemische Substanzen aus. Es wird aus nachhaltiger Holzwirtschaft gewonnen, besteht aus einem hochwertigen Basispapier, einer schwarzen Farbbeschichtung und einer Thermobeschichtung mit feinen Bläschen. Durch zielgenauer Hitzeeinwirkung des Thermodruckers kollabieren die Bläschen und das Schriftbild (schwarze Farbschicht) kommt zum Vorschein. Dieser Vorgang ist rein physikalisch. Es belastet weder die Umwelt noch unsere Gesundheit. Mit diesen Bonrollen gehen Sie weiter einen wichtigen Schritt in Richtung Umweltschutz und verhindern wohl möglich viele verherende gesundheitliche Folgen bei Kunden wie auch bei sich selbst.

Thermopapier im Altpapier entsorgen

Richtig. Der Umweltbon by Bonro.de wird im Altpapier entsorgt. So sparen wir bei der Menge der Bons, die sich im Laufe einer Woche oder gar eines Monates ansammeln, bares Geld. Denn den Restmüll bezahlen wir, ganz im Gegenteil zum Altpapier. Machen Sie sich also keine Sorgen. Auch wenn der Umweltbon etwas teurer ist, als es die herkömmlichen Bonrollen waren, denken Sie daran, dass Sie Geld bei der Entsorgung einsparen UND etwas für die Umwelt und deren Bewohner tun. Versuchen Sie nicht Restbestände zu erwerben. Steigen Sie lieber direkt auf unsere Umweltbon by bonro.de um.